Blog

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ruft alljährlich Schüler/innen aus allen Schulformen zur Teilnahme am Vorlesewettbewerb auf. Er wurde vor mehr als 60 Jahren ins Leben gerufen und zählt inzwischen zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben überhaupt.

Die Ganztagsschule Zielitz beteiligte sich auch im Jahr 2022 daran. Nach den Klassenwettbewerben fand Ende November der Schulausscheid der Sechstklässler in der Außenstelle in Wolmirstedt statt.

Gut vorbereitet und trotzdem stark aufgeregt lasen die Akteure zuerst ihre Wunschtexte. Das waren Auszüge aus Kinderbüchern wie „Reise zum Mittelschlund der Erde“, „Die Sache stinkt“, „Die Schule der Wunderdinge“ oder „Bitte nicht öffnen. Bissig!“

Im Anschluss hatten die Schüler/innen nach kurzer Vorbereitungszeit Überraschungstexte vorzutragen, die sie vorab nicht kannten. Die Texte waren aus dem Buch „Die Zeit der Raben“ von Dietmar Kruczek entnommen. In dem Buch „erforschen“ vier Kinder eine verlassene Ruine in der Nähe von Carwitz. Spannende und mühevolle Unternehmungen führen sie in ein Abenteuer, das sie um Haaresbreite mit dem Leben bezahlt hätten.

Alle Teilnehmer konnten in beiden Durchgängen jeweils drei bis fünf Minuten lang die eigene Lesefertigkeit unter Beweis stellen und erfuhren, was die Mitschüler gern lesen. Zudem entdeckten sie Stück für Stück ein neues Jugendbuch.

Den Schüler-Juroren Amy V., Lucy F. und Johannes Sch., die zusammen mit Frau Lorenz die Punkte vergaben, fiel es nicht leicht, den Sieger zu ermitteln. Die Vorleser erhielten Urkunden und Buchpreise. Sam Steffens aus der Klasse 6b darf die Schule beim Regionalausscheid in Haldensleben vertreten.

  

Die Sieger in der Klassenstufe 6:

 

1. Platz: Sam Steffens
2. Platz: Lionel Sonntag
3. Platz: Lina Filip
4. Platz: Oliver Evers
 

Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern und Juroren!

 

K. Siebert

Fachschaft Deutsch

 

 

 

 

 

 

 

Die Klasse 10b der Ganztagsschule Werner-Seelenbinder in Zielitz besuchte am Freitag, den 02. Dezember den Bundestag in Berlin. Die Schüler und ihr Klassenlehrer Steven Bresch reisten mit der Bahn an. Nach dem Empfang im Bundestag hatte die Klasse die Möglichkeit, einige Fragen an Frau Doktor Kersten zu richten. Die Schüler führten eine sehr interessante Debatte mit ihr. Die Themen variierten von Digitalisierung des Bildungswesens, über Fachkräftemangel in Deutschland bis hin zum Klimaschutz. Nach einer kleinen Stärkung in Form eines Mittagessens, zu dem die Klasse eingeladen wurde, führte man sie durch einen unterirdischen Tunnel in den Bundestag. Dort angekommen, durfte die Gruppe nach einem kurzen Empfang auf der Zuschauertribüne Platz nehmen. Die Klasse konnte dort verschiedensten Politikern aus unterschiedlichen Parteien lauschen und wurde sogar Teil einer Gesetzesabstimmung. Die gesamte Klasse empfand den Tag als sehr lehr- und aufschlussreich.  

                                                                       Leonie Dobberkau, 10b